fsk-logo

Frühstücksklub

Zucker, Brot und Aufstrich

Nussecken

01.09.2010, Frank

Für den Teig die Zutaten einfach mal alle zusammenkneten. Aber Vorsicht erst immer die trockenen und dann nach und nach die Nassen. Hierbei muss auch beachtet werden das die Margarine zu den flüssigen gehöret weil sie nämlich vorher im kleinen Topf (bei mir hat die olle Mikrowelle gute Dienste getan) erhitzt wird bis sie eben flüssig ist.

Wenn der Teig schön durchmassiert wurde entweder auf einem eingefetten, oder einem mit Backpapier ausgelegtem, Backblech verteilen. Aber ich denke das es an der Sache direkt nichts ändert welcher Möglichkeit man den Vorzug gibt. Recht dünn sollte er Boden sein. So vielleicht nen halben Zentimeter hoch. Maximal. Ich habs auf Backpapier gemacht. Mit einfetten und danach heile wieder abbekommen hab ich so immer mal meine Probleme. Das Ausrollen kann sich unter Umständen etwas fummelig gestalten. Oder ich hab mich einfach zu doof angestellt. Jedenfalls nicht entmutigen lassen. Immer das Ziel im Auge behalten. Es lohnt sich!

Auf dem vorbereiteten Boden nun noch etwas lecker Marmelade (ich hatte glaub ich Aprikose) verteilen. Schön dünn aufstreichen. Aber auch nicht zu dünn. Es soll ja schliesslich auch etwas davon zu merken sein.

Das Vorbereitete Backblech nun zur Seite stellen und ran an die Nüsse …

Alles was zum Belag gehört, abzüglich der Nüsse und der Schokolade, in einem Topf erhitzen und kurz zum Kochen bringen. Das muss alles schön flüssig sein. Am besten den gefüllten Topf auf die kalte Herdplatte stellen und langsam warm werden lassen. Und immer umrühren. Damit der Zucker nicht anbrennt. Obwohl man sicher auch versuchen kann den Zucker vorher etwas, nur ein klein wenig, karamellisieren zu lassen. Vielleicht beim nächsten Mal.

Wenn jetzt alles soweit flüssig ist dann können auch die Nüsse mit rein. Das wird ein rechte Pampe. Aber hinterher interessiert es keinen mehr wie es mal ausgesehen hat. Die Nusspampe gleichmäßig auf das Backblech mit dem Teig mit der Marmelade verteilen. Ich hoffe ihr habt den Ofen schon vorgeheizt. Sonst müsst ihr jetzt noch warten bis sich dieser auf 175 Grad erwärmt hat. Dann nochmals 20 -30 min backen, abkühlen lassen, und ich Ecken schneiden (daher der Name auch) und fertig sind die Nussecken.

Na noch nicht ganz. Die Schoki fehlt noch. einfach die Schokolade schmelzen. Im Wasserbad natürlich. Und leicht auf die ecken träufeln. Leider bin ich noch nicht dahinter gekommen ob nur zwei Ecken oder alle drei Ecken mit Schokolade versehen werden müssen. Macht es einfach wie ihr wollt. Ich sehe das nicht so eng. Aber wenn es da eine echte Regel gibt und ihr es wisst wäre ich für jeden Hinweiss dankbar.

Und dann.

Guten Appetit!

Inspiriert durch das unglaubliche Vegan, Lecker, Lecker.

Ein Kommentar

Britta Hansen

Mithelfer Küche
Lieber FK, am Samstag hätte ich Zeit und ich würde kurz mal anklopfen und fragen, ob vielleicht noch zwei Hände (meine) gebraucht werden, falls Ihr vorab nichts dagegen habt. MfvG, Britta

Willst du auch was schreiben? Wir bitten drum!